Gründerorden des Vereins

Chronik des Comitee Klever Herrensitzung 1991 e.V.
recherchiert und dokumentiert von Günther Liffers

1990
Günn und Günna (Günther Liffers & Günter Artz) kamen vom Auftritt bei der Kolping Damensitzung in Goch und beschlossen während der Fahrt nach Kleve: Wir versuchen in Kleve eine Herrensitzung auf die Beine zu stellen. Das VKK (Vereinigung Klever Karnevalsprinzen & Gardisten) hatte 1-stimmig beschlossen, eine Herrensitzung durchzuführen. Auf Druck des KRK (Klever Rosenmontagskomitee), „diese Art von Karneval lassen wir unter dem Dach des KRK nicht zu“, zog das VKK die Zusage, eine Herrensitzung zu veranstalten, zurück. Günther Liffers und Günter Artz hatten in Abstimmung mit dem VKK die Verträge mit den Künstlern bereits abgeschlossen. Um eine Kostendeckung zu erreichen, wurden 400 Besucher benötigt.

1991
Am 08.01. trafen sich 13 Karnevalisten und gründeten das Komitee Klever Herrensitzung (KKH). Der geschäftsführende Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Günter Artz
2. Vorsitzender Jürgen Klose
Kassierer Alfred Loock
Geschäftsführer und Präsident Günther Liffers.

Die Vereinssatzung wurde beschlossen. Vereinslokal wurde das Schweizerhaus. Die Benutzung des Kürzels KKH wurde von der Kaufmännischen Krankenkasse Halle moniert, da es sich hier um eine eingetragene, geschützte Abkürzung handelt. Die inzwischen gelieferten Vereinsorden mussten eingezogen werden.

Der Verein passte den Namen in Comitee Klever Herrensitzung an mit dem Kürzel CKH. Mit Beginn der Golfkrise stoppte schlagartig der Vorverkauf für die Herrensitzung. Zu diesem Zeitpunkt waren 150 Karten verkauft. Nach erfolgter Absage des Saalkarnevals ergab eine Rückfrage bei den verpflichteten Künstlern, dass diese auf die Zahlung des Honorars bestehen.

Die Herrensitzung wurde dann auf den 09.05 (Vatertag) als Herrenmatinee verschoben. An diesem Tag herrschten 35 ° Hitze in Kleve. Es wurde somit keine weitere Eintrittskarte verkauft. Den 150 Herren wurde ein fantastisches Programm geboten. Die Eintrittsgelder reichten aber nicht aus, um die Gagenforderungen zu begleichen. Hier sprangen dann einige Vorstandsmitglieder in die Bresche und stellten dem CKH zinslose Darlehen zur Verfügung und sicherten so den Fortbestand des CKH. Aufgrund der überragenden Resonanz dieser ersten Herrensitzung wurde die Herrensitzung in den Folgejahren ein Selbstläufer. Die Herrensitzung 1992 war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

1992
Herrensitzung am 16.02. mit Besuch des Klever Prinzen Hans Gerd der Spritzige. Außer Günn & Günna traten bei dieser Herrensitzung nur gekaufte Künstler auf, unter anderem die Zwiegespräche 2 Leichte Mädchen und die zwei Gitarros, Jo Busch, das weibliche Dweil-Orchest „Vrolyke Nootjes“ und als absoluter Stargast Ingo Ingwersen.

Bei der Jahreshauptversammlung erklärte Günter Artz als 1. Vorsitzender überraschend seinen Rücktritt. Hermann Seeger wurde einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Der übrige geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Zur Materborner Kirmes 1992 veranstaltete das CKH ein Open-Air „Rund um den Ratskrug“ mit Linda Jo Rizzo (Italienischer Schlagerstar) und Elsi & Werner. Somit war zum ersten Mal die Dorfstraße während der Materborner Kirmes gesperrt.

Der Antrag des CKH auf Aufnahme in das KRK wurde nach Beratung im Vorstand des KRK abgelehnt. Der Kartenvorverkauf für die 3. Herrensitzung dauerte ganze 2 Stunden, dann waren 510 Plätze verkauft.

1993
Herrensitzung am 24.01. mit Besuch des Klever Prinzen Harold der Jubilierende, et Billa, Dotz & Dötzchen, die New Generation-Dancers, 2 Leichte Mädchen, Parodist und Entertainer Bernd Müller, die 2 Gitzarros und die Kwakberg Band.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Der 2-tägige Jahresausflug ging nach Königswinter

1994
2 Herrensitzungen am 15.01. und 16.01. mit Celia Macoa, Günn & Günna, Trixi Ballett, Duo Doll und Stargast Kurt Stadel.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Einige CKH-Mitglieder nahmen an der Steubenparade in New York teil.

Günther Liffers und Alfred Loock übergaben dem Frauenhaus Gartenmöbel. Sie lösten das Versprechen ein, nach Ablehnung des Antrages auf Aufnahme in das KRK die eingesparten Geldmittel für die Nichtteilnahme am Rosenmontagszug zu spenden.

1995
Herrensitzung am 29.01. mit Showtanzgruppe Brasil, de Röggelcher, Madonna Double Linda Low, und Besuch des Stadt Klever Karnevalsprinzen, Günter der Märchenhafte mit Garde. 1993 war Günter Artz noch mit Günther Liffers im Zwiegespräch auf der Bühne. Nun hatte er im Schweizerhaus ein Heimspiel.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

1996
2 Herrensitzungen am 20.01. und 21.01. mit Besuch des Klever Prinzen Norbert der Rasante, Gerd Waree & Doll´s Company, Fritz Esser, Dotz & Dötzchen und einer Travestieshow aus der Künstlerklause Timp in Köln.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

1997
2 Herrensitzungen 11.01. und 12.01. mit Besuch des Klever Prinzen Eberhard der Explosive, den „Zwei Gitarros“ , Hannes Vogt, Arthur Breitkopf, Bauchredner Peter Koss und Deutschlands Trompeten Duo Nr. 1 Charlotte und Jürgen Wendling

Für Jürgen Klose wurde Manfred Reuter 2. Vorsitzender. Der übrige geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

1998
2 Herrensitzungen am 24.01. und 31.01. mit Besuch des Stadt Klever Prinzen Frank der Harmonische, den Diamond Dancer (Akteure vom Fernsehballett und aus dem Friedrichstadtpalast), Peter Manz, Heribert Pauly, Fritz Esser, Duo Doll und Ria Hamilton

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

1999
3 Herrensitzungen am 16.01., 17.01. und 23.01. mit Besuch des Klever Prinzen Walter der Herzliche, den Red Shoe Boys aus Berlin, der Leo, Charly Katerndahl und Gaby Baginsky.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

2000
3 Herrensitzungen am 05.02., 06.02. und 12.02. mit Besuch des Klever Prinzen Heinz der Klangvolle, des Kranenburger Prinzen Rainer der Jahrtausendstürmer, Arthur Breitkopf, Hansi Krein, Original Kölsche Domputzer und Shirley Arleen.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Die Jahreshauptversammlung beschloss einer Satzungsänderung. Diese wurde erforderlich, um die Gemeinnützigkeit zu bekommen.

Den Start in die 11. Session feierte das CKH groß im Schweizerhaus. Zu diesem 1. karnevalistischen Jubiläum trat die Kölner Kultband „Die Räuber“ auf und Günther Liffers erhielt vom Präsidenten des Bundes Deutscher Karneval (Regionalverband linksrheinischer Karneval) den Verdienstorden in Silber

2001
3 Herrensitzungen am 27.01., 28.01. und 03.02. mit Besuch des Klever Prinzen Jürgen der Funkensprühende, Uli Teichmann und Wolfgang Reich, beide aus Köln, Adam Kranz, die Diamond Dancers, Patty Ryan, Ellen Obier und Diana Ring.

Das CKH nimmt am diesjährigen Rosenmontagszug mit einem eigenen Wagen, reichlich Wurfmaterial und einer Kapelle vor dem Wagen teil.

Jürgen Dußling löste als 2. Vorsitzender Manfred Reuter ab. Der übrige geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Jürgen Dußling bedankte sich für den gespendeten Programmpunkt zu seiner Prinzenproklamation.

2002
3 Herrensitzungen am 12.01., 13.01. und 19.01. mit Besuch des Klever Karnevalsprinzen Jonny der Farbenfrohe, den Energy Dancers aus Berlin (Akteure des deutschen Fernsehballetts), Travestie aus dem Star-Treff in Köln, Gerd Kühnen, Jan Willem, Charly Katerndahl und Susan Kent

Der geschäftsführende Vorstand bleibt unverändert.

2003
4 Herrensitzungen am 31.01., 01.02., 02.02. und 08.02. mit Besuch des Klever Prinzen Michael der Leuchtende, Peter Kerscher, Alessandra, Arthur Breitkopf, Hannes Vogt und Andrea Berg. Andrea Berg erhielt auf jeder Sitzung vom Präsidenten Günther Liffers zu ihrem 37. Geburtstag einen Rosenstrauß mit 37 roten Rosen.

Günn & Günna erhielten von der 1. GGK Rot-Weiss Goch den Orden für hervorragende Verdienste um den niederrheinischen Karneval.

Das CKH richtete in diesem Jahr das Maifest aus. Die Festrede hielt CKH-Präsident Günther Liffers. Unter Mitwirkung des Tambourcorps der Bürgerschützen Materborn, der Freiwilligen Feuerwehr Materborn, dem Männergesangverein Materborn. Zur Maikönigin wurde Rosi Valenta gewählt. Auftritte von Uli Binger und Diana Ring beendeten die gelungene Maifeier.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

2004
4 Herrensitzungen am 23.01., 24.01., 25.01. und 31.01. mit Besuch des Klever Prinzen Andre der Sonnige, den Energy Dancer aus Berlin, Yasmine van Burg (Tochter von Lou van Burg),

Christina Valenta und Kristina Bach. Mit Kristina Bach präsentierte das CKH erneut eine Topinterpretin des deutschen Schlagers.

Das CKH nahm mit eigenem Wagen am Rosenmontagszug teil. Eine vom CKH engagierte 60 Personen starke Kapelle aus Holland lief vor dem Wagen.

Christina Valenta qualifiziert sich für das BDK-Halbfinale der Tanzmariechen in Lübeck und belegt da einen hervorragenden 7 Platz.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Der 3-tägige Jahresausflug ging nach Antwerpen.

Seit mehr als 10 Jahren ist der Nikolaus des CKH (Günther Liffers) unterwegs, um im Auftrag des CKH Gutes zu tun. Jährlich zur Nikolauszeit besucht er mit seinem Helfer, Knecht Ruprecht, Familien zu Hause gegen eine freiwillige Spende.Von diesen Spendengeldern werden Nikolaustüten gefüllt, die der Nikolaus und Knecht Ruprecht persönlich den Kindern im Frauenhaus und den kranken Kindern im Klever Krankenhaus übergibt.

2005
3 Herrensitzungen am 07.01., 08.01. und 15.01. mit Besuch des Klever Prinzen Erwin der Wachsame, Entertainer Christian Pape, die Erdnuss, die Kölner Rheinveilchen und die hochexplosive Powershow von Dee Jacobee (The Voice of the 90`s). Für die Flutopfer in Indien spendete das CKH je Eintrittskarte 0,50 €, also insgesamt 750,00 €. Die Spende wurde in Form eines Schecks an Wilhelm Hawerkamp, Repräsentant des „Freundeskreises humanitäre Hilfe“ in Indien und Ghana, übergeben.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Das Sommerfest feierte das CKH gemeinsam mit den Original Kölschen Domputzern in Köln.

2006
3 Herrensitzungen am 27.01., 28.01. und 04.02. mit Besuch des Klever Prinzen Jürgen der Sprudelnde, Christina Valenta, Funky Mary´s, Jan Willem und Birkesdörpe Buure Band.

Das CKH nahm mit einem fantastischen Wagen (gemietet in Straelen und mit reichlich Blumen verschönert) am Klever Rosenmontagszug teil. Vor dem CKH Wagen spielte eine 50 Personen starke Kapelle aus Holland, die vom CKH engagiert wurde.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Im Jahre 2004 reichten 4 Herrensitzungen nicht aus, um alle Kartenwünsche zu erfüllen. Zwischenzeitlich ist aufgrund von Herrensitzungen in Goch, Emmerich und Pfalzdorf das Angebot des CKH auf 2 Herrensitzungen reduziert worden.

2007
2 Herrensitzungen am 13.01. und 20.01. mit Besuch des Klever Prinzen Frank der Köchelnde, dem Gocher Prinzenpaar Heinz VI und Veronica I, Der Leo, die Dröpkes, Phoenix-Brasil Showballett und die Kolibris

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Der 3-tägige Jahresausflug ging nach Brüssel.

2008
2 Herrensitzungen am 05.01. und 12.01. mit Besuch des Klever Prinzen Aloys der Paradiesische, Philipp Dammer, Charly Katerndahl, Bauchrednerin Susanne, Travestie aus dem Timp in Köln und Rio The Voice of Elvis.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Als Sommerfestersatz wurde das Oktoberfest in Köln besucht.

Am 19.12.2008 verstarb unser Ehrenmitglied Heinz van Berkum.

2009
2 Herrensitzungen am 17.01. und 24.01. mit Besuch des Klever Prinzen Achim der Tierische, Gerd Kühnen, Kölner Kultband Rabaue, Rote Husaren Neuenkirchen und Ria Hamilton.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Anstelle des Jahresausflugs wurde im Sommer ein Grillfest am Ratskrug durchgeführt.

2010
Im Schweizerhaus, dem Vereinslokal von Anfang an, fanden bis 2009 sämtliche Herrensitzungen statt. Es war nicht sicher, ob 2010 im Schweizerhaus Sitzungen abgehalten werden konnten. Das CKH plante daher, auf dem früheren Kirmesplatz ein Zelt zu errichten und dort die Herrensitzungen durchzuführen. Da gleichzeitig das Karnevalszelt in der Klever Unterstadt geplant wurde, nahm das CKH wegen des zu hohen Risikos von einem eigenen Zelt Abstand und zog mit der Herrensitzung in das Warsteiner Festzelt.

Herrensitzung im Warsteiner Festzelt am 06.02. mit dem Klever Prinzen Jochen der Funkende. Hilla Heien, Klaus & Willi, Manni der Rocker, Rut Wiess Colonia, Kölner Rheinveilchen, Kölsche Tön mit Botzedresse und Susan Kent. Das CKH präsentierte hier erstmals einen kompletten Elferrat, der aus 5 Damen und 6 Herren bestand. Im Schweizerhaus gab es aus Platzgründen nur einen Fünferrat, der meistens aus dem Präsidenten Günther Liffers und 4 kostümierten hübschen Mädels bestand.

Damensitzung im Warsteier Festzelt am 07.02. mit dem Klever Prinzen Jochen der Funkende und einem internationalen Programm aus Tanz, Show und Bütten.

Der 3-tägige Jahresausflug ging diesmal nach Hamburg.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

2011
Da die Art Zeltkarneval nicht den Vorstellungen des CKH entsprach, ging man zum Schweizerhaus zurück, in der Hoffnung, mit dieser Maßnahme etwas für den Weiterbestand des Schweizerhauses zu tun.

2 Herrensitzungen am 22.01. und 29.01. mit Besuch des Klever Prinzen Michael der Flammende, Tanzcorps Große Kölner Landsknechte, Lieselotte Lotterlappen, Cölln Girls, Showtanz 1. GGK Rot-Weiss Goch, Gesangsshow Kölsche Biester.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Leider wurden die Erwartungen des CKH nicht erfüllt und der Vorstand des CKH beschloss, zukünftig seine Sitzungen in der Mehrzweckhalle Materborn durchzuführen.

Die Jahreshauptversammlung beschloss 1-stimmig, ab sofort das Vereinslokal vom Schweizerhaus in den „Spassvogel“ zu verlegen.

2012
Erstmals in der Mehrzweckhalle Materborn

Herrensitzung am 21.01. mit Besuch des Klever Prinzen Thommy der Bärige, Agnes Kasulke, Original Kölsche Domputzer, Manni der Rocker, Große Mülheimer KG und den Dröpkes.

Hermann Seeger erhielt von der 1. GGG Rot-Weiß Goch den Orden für hervorragende Verdienste um den niederrheinischen Karneval.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

2013
Herrensitzung am 12.01. mit Besuch des Klever Prinzen Jens der Tönende und dem Gocher Prinzenpaar Jörg I & Mareike II, Lieselotte Lotterlappen, der Leo, Colonia Rut-Wiess, Showband Bajaasch

Seniorensitzung am 13.01. mit Besuch des Klever Prinzen Jens der Tönende, Hilla Heien, Elfriede Eberhard, Allround Boys, Humus Ballett, Stimmungssänger Hermann Seeger und Jopi (Georg Winnen)

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Das CKH erhält eine Geschäftsordnung. Die Satzung wurde überarbeitet.

2014
Herrensitzung am 01.02. mit Besuch des Klever Prinzen Dieter der Taktvolle, Klaus & Willi,

Ne Knallkopp, de bonte Pitter und Domstädter Big Band.

Seniorensitzung am 02.02. mit Besuch des Klever Prinzen, Achim Verrieth, Allround Boys, Hilla Heien, Humus Ballett, Hermann Seeger und Jopi (Georg Winnen).

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Der 2-tägige Jahresausflug ging nach Köln in die Altstadt.

2015
Herrensitzung am 17.01. mit Besuch des Klever Prinzen Michael der Rhythmische, dem Gocher Prinzenpaar Ralf I & Martina I, Agnes Kasulke, Manni der Rocker, die Erdnuss, Kölner Rheinveilchen, Dröpkes und Kleefse Tön.

Seniorensitzung am 18.01. mit Besuch des Klever Prinzen Michael der Rhythmische, Tulpenprinzessin Anna I, Hermann Seeger, Elfriede Eberhard, Hilla Heien Humus Ballett, Jopi (Georg Winnen) und Elsi & Werner.

Der geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

Am 12.02. verstarb unser Ehrenmitglied Herbert Baumann.

Am 22.07. verstarb unser Ehrenmitglied Franz Liffers.

2016
Herrensitzung am 16.01. mit Besuch des Klever Prinzen Helmut der Sportliche, dem Gocher Prinzernpaar Johannes III & Yvonne II, Feuerwehrmann Kresse, Tanzcorps Rheinflotte, Colonia Rut-Wiess, Die Albatrosse

Seniorensitzung am 17.01. mit Besuch des Klever Prinzen Helmut der Sportliche, Achim Verrieth, Hermann Seeger, Humus Ballett, Jopi (Georg Winnen), Chanty Chor (Die Hanseaten Grieth).

Der 3-tägige Jahresausflug geht nach Bremen.

Ex-Bürgermeister Theo Brauer wurde zum CKH-Ehrenmitglied ernannt.

2017
Herrensitzung am 28.01. mit Besuch des Klever Prinzen Andreas der Grenzenlose, dem Gocher Prinzenpaar Johannes IV & Lisa I, Lieselotte Lotterlappen. Ne Knallkopp, Manni der Rocker, Rebel Tell Band.

Seniorensitzung am 29.01. mit Besuch des Klever Prinzen Andreas der Grenzenlose, Minis der 1. GGK Rot-Weiss Goch, Michael Hövelmann (dän Buur), Hermann Seeger, Humus Ballett, Hilla Heien, Elsi & Werner (Gesang).

Der geschäftsführende Vorstand bleibt unverändert.

Die CKH-Versammlung beschloss mehrheitlich, das Vereinslokal in den Ratskrug Materborn zu verlegen.

2018
Herrensitzung am 06.01. mit Besuch des Klever Prinzen Marten der Lachende, dem Gocher Prinzenpaar Carsten I & Christine I, Agnes Kasulke, Markus Krebs, Funky Marys, Feuerwehrmann Kresse, Dolly´s Company, Rebel Tell Band

Seniorensitzung am 07.01. mit Besuch des Klever Prinzen Maarten der Lachende, Tulpenprinzessin Lara I, Hilla Heien, Humus Ballett, Stimmungssänger Hermann Seeger und Jopi (Georg Winnen).

Dirk Wessels leitete als stellvertretender Präsident die Herren- und die Seniorensitzung, da Präsident Günther Liffers schwer erkrankt war.

Jürgen Koenen löst Günther Liffers als Geschäftsführer ab. Dirk Wessels wurde neuer Präsident. Der übrige geschäftsführende Vorstand blieb unverändert.

2019
Herrensitzung am 26.01. mit Besuch des Klever Prinzen Tobias der Stimmungsvolle, dem Gocher Prinzenpaar Christian II & Lisa II, Lieselotte Lotterlappen, Manni der Rocker, 1.GGK Rot-Weiß Goch, Luftflotte, Kölner Rheinveilchen und Big Band Bajaasch.

Günther Liffers erhält während der Herrensitzung die Urkunde zur Ernennung als Ehrenpräsident.

Seniorensitzung am 27.01. mit Besuch des Klever Prinzen Tobias der Stimmungsvolle, des Kranenburger Prinzen Peter der Praktische, Elke Jansen, Hermann Seeger, Humus Ballett, Original Kölsche Domputzer

Michael Lindemann löst Alfred Loock als Kassierer ab. Der übrige Vorstand blieb unverändert.

Ein erneuter Antrag des CKH auf Aufnahme in das KRK wurde trotz vorheriger, positiver Rücksprache mit dem KRK-Vorstand erneut abgelehnt.

Am 02.10.2019 verstarb unser Ehrenmitglied Willi Kalenberg.

Ehrenmitglied Theo Brauer erhält von der 1. GGK Rot-Weiß Goch den Orden für hervorragende Verdienste um den niederrheinischen Karneval.

Die Nikolausaktion endet in diesem Jahr damit, dass der Nikolaus (Günther Liffers) sich bei irgendeinem Besuch (Hausbesuch, Altenheim, Krankenhaus ?), den Norovirus eingefangen hat und 8 Tage in Quarantäne musste (Krankenhaus Geldern – in Kleve war kein Platz).

2020
Herrensitzung am 18.01. mit Besuch des Klever Prinzen Marc der Steuernde, dem Gocher Prinzenpaar Johannes V & Julia I, Ne Knallkopp, Samba Brasil Show, Wolfgang Tepper, die Erdnuss, Funkengarde Erkelenz 1832 e.V., Rebel Tell Band.

Seniorensitzung am 19.01. mit Besuch des Klever Prinzen Marc der Steuernde, der Tulpenprinzessin Lore Dana I, Funkturm Krümel, die 2 Lausbuben, Showtanzgruppe Fidelitas Materborn, Hermann Seeger, Männerballett Froschkönige (Breipott Quaker).

Günther Liffers erklärte, dass er nicht mehr als Nikolaus zur Verfügung stehen kann, da ihm das gesundheitliche Risiko zu hoch erscheint. Er versprach, seinem Nachfolger unterstützend zur Verfügung zu stehen. Zu seinem Nachfolger bestimmte die Versammlung Arie Kiestra.

2021
Corona

2022
Den Karnevalsauftakt und das Jubiläum (33. Session) am 06.11. um 11.11 Uhr, feierte die CKH-Familie mit vielen Gästen im übervollen Ratskrug Materborn. Festredner und Ehrengast war der Bürgermeister der Stadt Kleve Wolfgang Gebing. Fast alle Karnevalsvereine aus Kleve und Bedburg-Hau hatten Abordnungen geschickt. Der zukünftige Stadt Klever Karnevalsprinz war mit kompletter Garde erschienen. Die zukünftige Bedburg Hauer Tulpenprinzessin und ihr Adjutant waren da. Zur Abordnung der 1. GGK Rot-Weiß Goch gehörte auch das zukünftige Prinzenpaar.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hermann Seeger beendete der Präsident Dirk Wessels die Session 2021/2022 und überreichte dem zukünftigen Klever Prinzen, seiner Garde, der zukünftigen Bedburg Hauer Tulpenprinzessin und ihrem Adjutanten die letzten Sessionsorden der abgelaufenen Session. Danach eröffnete Dirk Wessels die Jubiläumssession und stellte das Motto „33 joor – än ömmer noch door!“ vor. Der gut gelaunte Bürgermeister Wolfgang Gebing hielt eine inhaltlich ausgewogene Laudatio.

Besonders hob er hervor, dass das CKH im Karneval einen herausragenden Stellenwert erreicht hat. Seit Gründung sind alle Herrensitzungen, die Jahr für Jahr ein fernsehreifes Programm bieten, ausverkauft. Alle CKH-Mitglieder erhielten den neuen Sessionsorden.

Die Gründungsmitglieder :

  • Gerd Thönnessen
  • Hans Gerd Kersjes
  • Günther Liffers
  • Jürgen Dußling
  • Matthias Görtz
  • Alfred Loock und Jochen Polth erhielten neben einer Urkunde ein Namensschild für ihre Vereinsorden.

Außerdem erhielt Alfred Loock für seine herausragende Arbeit als Kassierer die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied.

Der Ehrenpräsident Günther Liffers richtete teilweise gereimt und in Kleefs Platt ein Grußwort an die Festversammlung. Zum Abschluss seiner Rede schenkte er dem CKH als Überraschungsgeschenk eine Vereinsstandarte, die zu den Klängen des Spielmannszuges des Materborner Schützenvereins in den Saal getragen wurde.

Bernd Michael Dressler zeichnete in humorvoller Art und Weise, als Vertreter des KLN, Rolf Heinrich Cattelaens und Jörg Bingel mit dem Verdienstorden in Silber und Michael Lindemann mit dem Verdienstorden in Gold aus.

Die Föderation Europäischer Narren mit Ehrenpräsidentin Ingeborg Gartz verlieh dem Ehrenpräsidenten Günther Liffers und dem Ehrenmitglied Theo Brauer den goldenen Narr von Europa mit Brillanten und Krone für ihr Lebenswerk.

Nach dem leckeren, vom Vereinswirt-Ehepaar gestiftetem Essen, konnte Präsident Dirk Wessels als Stargast Manni den Rocker ansagen. Seine fantastische Bütt rundete die gelungene Jubiläumsveranstaltung niveauvoll ab. Die Nachfeier dauerte bis in den frühen Abend.

2023
Nach zweijähriger Pandemie-Pause fand am 07.01.2023 wieder eine Herrensitzung statt. Im „rappel vollem“ Saal der Mehrzweckhalle Materborn nehmen fast 400 begeisterte Männer an der Sitzung teil. Der Bauchredner Klaus Ruprecht mit seiner Affenpuppe Willi brachte direkt Stimmung in den Saal.

Anschließend konnte der Sitzungspräsident Dirk Wessels noch die Erdnuss und Ausbilder Schmidt als Redner präsentieren. Die Tanzgarden Colonia Rut-Wieß und die Luftflotte aus Köln zeigten ihre professionellen Gardetänze mit atemberaubender Luftakrobatik.

Weiterhin durfte Dirk Wessels das Gocher Prinzenpaar Achim II. und Svenja II. sowie auch den Klever Prinzen Jürgen der Glanzvolle begrüßen. Zum Ende der Sitzung riss die Rebell Tell Band mit ihren „Schlagerbillysound“ nochmal die Männer von den Stühlen.

Anschließend holte Dirk Wessels alle aktiven Mitglieder auf die Bühne und zum Trompetensolo von Rolf Heinrich Cattelaens sang der ganze Saal: „So ein Tag so wunderschön wie heute“.